AHA

American Heart Association

In Kooperation mit einem International Training Center (ITC) der American Heart Association bilden wir Sie nach den aktuellen internationalen Richtlinien der American Heart Association (AHA) aus. Die weltweit gültigen Zertifikate werden in vielen Fällen im Rahmen von Auslandsbewerbungen, aber auch zum Nachweis über die gängigen Algorithmen bei innerdeutschen Bewerbungen benötigt. Die Kurse sind didaktisch hochwertig aufbereitet und vermitteln Ihnen in praktischen Kleingruppen die aktuellen Algorithmen. Sie erhalten spätestens vier Wochen vor Lehrgangsbeginn das Kurshandbuch zum vorbereitenden Selbststudium zugeschickt. Die Lehrgänge enden mit einer Prüfung. Nach erfolgreicher Teilnahme am Lehrgang erhalten Sie das international gültige AHA-Zertifikat.


ACLS PROVIDER

n diesem Aufbaukurs wird insbesondere die Bedeutung von Teamarbeit und Kommunikation sowie von Versorgungssystemen und Notfallversorgung nach einem Herzstillstand behandelt. Der ACLS-Kurs thematisiert außerdem das Atemwegsmanagement und die damit zusammenhängende Pharmakologie. Im ACLS-Kurs erfolgt die Wissensvermittlung in großen Gruppen, während fallbasierte Szenarien in kleinen Gruppen an Lernstationen und Prüfstationen geübt werden. Für den erfolgreichen Abschluss des Kurses muss der Kursteilnehmer die erworbenen Fertigkeiten an allen Lernstationen demonstrieren sowie einen praktischen HLW/AED-Test, Beutel-Masken-Beatmungs- und Megacode-Test sowie eine schriftliche Prüfung absolvieren.

Funktionen und Vorteile
Lernstationen, an denen die grundlegenden Fertigkeiten und simulierte klinische Szenarien geübt werden und die somit die aktive Beteiligung anregen.
Das praktische Seminarformat vertieft die Aneignung der Fertigkeiten.
Präsenzkurse eignen sich optimal für Teilnehmer, die beim Erlernen der Fähigkeiten die Interaktion mit der Gruppe und das Feedback des Instruktors bevorzugen.

zum Kurs

PALS PROVIDER

Erweiterte Maßnahmen der Reanimation bei Kindern
Bei diesem videobasierten und von einem Instruktor geleiteten Präsenzkurs werden anhand verschiedener Simulationen von pädiatrischen Notfällen die wichtigsten Merkmale des systematischen Ansatzes zur pädiatrischen Beurteilung, der Basismaßnahmen der Reanimation, der PALS-Behandlungsalgorithmen sowie der effektiven Teamarbeit bei der Reanimation vertieft. Das Ziel des PALS-Kurses ist die Verbesserung der Versorgungsqualität bei schwer erkrankten oder verletzten Kindern, damit bessere Ergebnisse erzielt werden.

Funktionen und Vorteile
Präsenzkurs für Teilnehmer, die beim Erlernen der Fähigkeiten die Interaktion mit der Gruppe und das Feedback des Instruktors bevorzugen
Entwickelt in Zusammenarbeit mit der American Academy of Pediatrics
Einsatz von Lernstationen, an denen die grundlegenden Fertigkeiten im Rahmen simulierter klinischer Szenarien geübt werden und die somit die aktive Beteiligung anregen
Das praktische Seminarformat vertieft die Aneignung der Fertigkeiten

zum Kurs